Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz

Ich finde diese Welt beschissen,
Und nichts darin, was mich erhält,
Und jedes Menschlein ist beflissen,
Von Ehrgeiz gradezu entstellt,
Zu tun, was immer ihm gefällt.

Doch mein Talent ist ohne Wert,
Denn wer mag noch Gedichte lesen?
So läuft mein Leben ganz verkehrt,
Da meine Gabe und mein Wesen
Nicht einmal ausreicht für die Spesen.

Man hat mich aufgeklärt: die Steine,
Die ich für Diamanten hielt,
Sie wären schön, doch seien keine.
Seitdem ist, was mein Herz empfiehlt,
Ein Akt, der mich des Glücks bestiehlt.

Ein ungeheurer Schatz liegt brach,
Vergraben liegt er und vergessen,
So denke ich und denke nach:
Ihn zu besitzen, ist vermessen.
Dabei bin ich von ihm besessen!
 

Zurück  |  Kritisieren & Diskutieren  |  About Dirk