Das Refugium

für A.S.

Im Verlies und hinter dicken Mauern
Lebe ich, verschlossen und gekettet
An die Große Einsamkeit, gebettet
In die Nacht, doch ohne ein Bedauern.

Denn geborgen bin ich an dem Ort,
Jene Mauern sind mir Schutz und Halt
Und die Ketten wahren die Gewalt
Meiner Leidenschaft ich will nicht fort!

Und selbst wenn da noch ein Zweifel brennt,
So erstickt und kühlt ihn die Vernunft,
Schließlich, ob Verlies, ob Unterkunft,
Sagt sie - ist das nicht ambivalent?

In dem Refugium glaubt ich dies,
Bis zum Tag, an dem ich es verließ.
 

Zurück  |  Kritisieren & Diskutieren  |  About Dirk